Qualitative Kundenanalyse mit Hilfe qualitativer Marktforschung

Werbung

-simplify context – verstehen statt messen-

Ich erhebe mithilfe qualitativer Methoden die Motivstrukturen Ihrer Kunden und leite hieraus fundierte Maßnahmen und Handlungsempfehlungen ab.
Sie begleiten diese Qualitätsarbeit als Beobachter direkt während der Datenerhebung.

Qualitative und quantitative Marktforschung verstehe ich als Handwerk. Beide Forschungsansätze ergänzen einander. Doch ohne das Wissen um das “Warum” macht das messen “Wie oft” keinen Sinn. Aus dieser Unkenntnis heraus entstehen viele Mythen, z.B.:

Mythos 1: „Marktforschung schießt wirklich kreative Ideen ab.“
Richtig ist: Nur der falsche Umgang mit Forschung behindert die Kreativität.

Mythos 2: „Den Erfolg von kreativen Maßnahmen kann man nicht messen.“
Richtig ist: Man kann alles messen, wenn man die richtigen Ziele und Indikatoren hat.

Seit fast 30 Jahren arbeite ich für die Markenartikel-Industrie, dem Handel und für verschiedenste Dienstleistungen – ab morgen auch für Sie?

Forschungsschwerpunkte

Motivforschung:
Welche Beweggründe und Verhaltensweisen veranlassen den Kunden, ein Produkt zu kaufen oder eine Dienstleistung in Anspruch zu nehmen? Oder: Weshalb kommt der Kunde nicht zu uns?

Imageforschung:
Welche Image-Attribute werden einem Anbieter durch Kunden oder Nichtkunden zugerechnet?

Produktforschung:
Welche Features werden von den Kunden erwartet und wie gehen die Kunden mit den (neuen) Produkten um?

Vertriebsforschung:
Was ist der effizienteste Weg zur Vermarktung Ihres Produktes? Wo sind Chancen?
Wo sind Hürden?

Werbeforschung:
Welche Werbebotschaften nimmt der
Kunde in welcher Form wahr und welchen Erfolg hat eine Werbekampagne?

Zielgruppensegmentierung:
Wie lassen sich die Kunden in erreichbare sowie heterogene und/ oder homogene Zielgruppen clustern?

Rufen Sie mich an, eine Erstberatung ist immer kostenfrei.